SHUS - Selbsthilfegruppe Hannover und Umland für Schlafapnoe
Selbsthilfegruppe
Hannover und
Umland für
Schlafapnoe

Inhalt

Über uns

Schlafapnoe

Veranstaltungen

Treffen

Schlaflabore

Schlaflaborbesuch

Atemtherapiegerät

Weitere Info

Plattenkiste

Gedicht

Kontakt


Umgang nach der Operation mit dem mitgebrachten Atemtherapiegerät und Zubehör eines Schlafapnoe-Patienten, einer Schlafapnoe-Patientin

An die Ärztinnen, Ärzte und das Pflegepersonal


Ich bin Schlafapnoe-Patient/in und muss zum Schlafen ein Atemtherapiegerät (CPAP BiPAP) benutzen.

Nach dem Aufwachen aus der Narkose (weiterhin Müdigkeit und großes Verlangen nach Schlaf) ist es für mich sehr wichtig, dass ich mein Atemtherapiegerät sofort nutzen kann. Darum bitte ich, mir das Gerät erreichbar an mein Krankenbett zu stellen, so dass ich mir (bei Bedarf) selbstständig die Atemmaske aufsetzen und das Gerät einschalten kann. Bin ich dazu nicht in der Lage, so bitte ich, auf meinen Wunsch, mir die Maske aufzusetzen und das Gerät anzuschalten.
Es hilft mir aber nicht weiter, zu sagen: „Wir sehen an unseren med. Geräten, wenn Sie Apnoen haben, dann wecken wir Sie.” Jede Apnoe ist eine sehr starke Belastung für meinen Körper.
Impressum © Copyright 2002-2018, Peter Hoedt. All rights reserved. Comments or suggestions to the Site Editor